« Zurück zur Übersicht

Neues Museum für Oldtimer-Fans

Auf Autofans und Oldtimer-Liebhaber wartet in Georgia ein neues Highlight: Das Savoy Automobile Museum in Cartersville. Das Museum verfügt über fünf Ausstellungen – neben der ständigen Savoy-Kollektion mit mobilen Schätzchen sowie Kunstwerken rund um das Automobil gibt es vier wechselnde Ausstellungen zu bestimmten Themen. Aktuell sind dies Kollektionen über amerikanische Rennwagen, die bei Profirennen und auf den Bonneville Salt Flats zum Einsatz kamen, sowie zu amerikanischen Klassikern aus dem 20. Jahrhundert. Weitere Galerien zeigen Kombis mit Holzelementen, sogenannte „Woodies,“ die der Inbegriff des klassischen amerikanischen Familienautos sind, sowie „Orphans,“ Modelle aus der Zeit um den zweiten Weltkrieg. Diese stammen meist von unbekannteren Herstellern und sind deshalb oftmals einzigartig und nur selten anzutreffen, da viele in den turbulenten Jahren verloren gingen oder in Vergessenheit gerieten. Nun können sie zusammen mit vielen anderen Modellen wieder von Interessierten und Autoliebhabern bestaunt werden. Das Savoy Automobile Museum ist Teil der lokalen gemeinnützigen Organisation Georgia Museums Inc., zu der drei weitere Museen in Cartersville gehören: Das Booth Western Art Museum mit einer umfassenden Sammlung an Kunst aus und über den amerikanischen Westen, das Tellus Science Museum sowie das Bartow History Museum.